emi footprint

Lego

Hersteller
Herkunft
Preis-Spanne

Wissenswertes über Lego

Lego – vom Unternehmen zur Marke

Lego steht für sich und beschreibt eine komplette Produktkategorie. Vergleichbar mit den Ihnen bekannten Tempo – Taschentüchern, oder beispielsweise auch mit ZEWA – Küchenrollen. Die Marke Lego steht für sich selbst und ist auch Ihnen sicher sofort ein Begriff. Das Unternehmen wurde 1932 von einem dänischen Tischlermeister gegründet und war zunächst auf die Produktion von Holzspielzeug spezialisiert. Im Jahre 1934 erhielt es dann seinen Namen, der sich aus den dänischen Wörtern “leg godt” → spiel gut, zusammensetzt. Haben Sie es gewusst?

1949 erfolgte der Start in eine neue Ära. Damals führte LEGO die ersten Bausteine ein, die dem heutigen Produkt bereits ähnelten. Infolgedessen wurde das Kupplungsprinzip der Steine 1958 zum Patent angemeldet, welches 1978 auslief, aber von Ihnen bestimmt noch mit LEGO in Verbindung gebracht wird.

Verluste zwangen zum Umstrukturieren

In den frühen 2000er Jahren machte das Unternehmen erhebliche Verluste durch kapitale Managementfehler. Folglich wurde entschieden, dass das Unternehmen von ihren bewährten Produktthemen abweichen sollte. Hierzu zählten die klassischen Kinderthemen im Lego-Kosmos sowohl mit der Aufgabe des Markennamens Duplo und des Legolandes. Erschwerend hinzu kam, dass die Flaggschiffe Star-Wars und Harry Potter stagnierten. Als Rettung gilt die Einführung der Serie Bionicle. Ein Produkt dieser Serie gelangte unter die 10 meistgekauften Weihnachtsgeschenke in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zudem kehrte Lego zu den Wurzeln zurück und die Kinderthemen hielten wieder Einzug in das Produktportfolio. Waren auch Sie fleißig am Bauen?

Ein Umdenken durch Umweltbilanzen

Im Jahre 2012 gab das Unternehmen die Richtung aus, ab 2030 alle Steine anstatt auf Erdölbasis nur noch auf Basis von Bio-basiertem Kunststoff herstellen zu wollen. Genauer: das Plastik soll aus Zuckerrohr produziert werden. Des Weiteren kündigte das Unternehmen an, 400 Millionen Dollar in die eigenen Nachhaltigkeitsprojekte zu investieren. Demnach sollen auch recyclebare Papierbeutel die Einwegbeutel aus Plastik in jedem Set ersetzen.

Es ist ein vorstellbar großes Projekt, da das Produkt auf einer umweltschädlichen Basis → dem Plastik, basiert. Was trauen Sie diesen Maßnahmen zu?

Quelle: Lego
emi footprint
Logo
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors